Schon wieder gewonnen

Auch Budissa Bautzen hatte keine Chance gegen den DDR-Rekordmeister. Sang- und klanglos gingen die Sorben am vergangenen Samstag im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark unter und verloren glücklich mit nur 3:1.

Der BFC spielte mit Hendl im Tor, Grundmann, Reher, Cepni und Brendel in der Abwehr, Brandt, Rausch (69. Citlak), Lambach und Özkan (83. Brasnic) im Mittelfeld sowie Brinkmann (60. Atici) und Schulz im Sturm.

Schon nach 5 Minuten brachte Brandt die Hausherren auf die Siegerstraße. Schulz (45. Minute) und Cepni (54. Minute) erhöhten auf 3:0. Budissa Bautzen lief dem Ball hinterher und ließ die über 400 Zuschauer im Stadionrund sich fragen, warum die Gäste in der Tabelle besser platziert waren. 

Am kommenden Sonnabend geht es schon weiter und wieder gegen einen Verein, der höher in der Tabelle steht. Um 13.30 Uhr empfängt Lok Leipzig den BFC Dynamo im Bruno-Plache-Stadion. Auch dieser Gegner wird es schwer haben, die dynamischen Berliner vom Punkten abzuhalten. Besonders motiviert wird dann Neustürmer Atici sein, der seinem ehemaligen Arbeitgeber zeigen will, daß er ihn unterschätzt hat. 

Wir wünschen ihm dabei viel Glück und sehen uns!